Schneeschuhtrekking

Mit Husky und Pulka


Eine Pulka ist ursprünglich eine mit Gewichten beschwerte Kunststoffwanne, die von einem oder mehreren Schlittenhunden gezogen wird. Die Hunde laufen in einem Gestänge hintereinander, der Musher folgt auf Schneeschuhen oder Langlaufskiern und ist über eine Zugleine mit Ruckdämpfer mit der Pulka verbunden. Doch wird die Pulka heute auch als Transportschlitten bei Wintertrekkingtouren verwendet und von den Wanderern selbst gezogen. Im letzten Fall wird statt einer Seilverbindung oft ein Einspanner verwendet. Dadurch wird ein besserer Geradeauslauf des Schlittens gewährleistet und ein geregeltes Bremsen an Steilhängen ermöglicht. Die auf Nord- und Südpolexpeditionen verwendeten Schlitten wiegen in beladenem Zustand oft weit über 100 kg.